Über mich und mein Singen

„“Singen bedeutet für mich Freiheit! Freiheit, auf der Bühne jemand ganz anderes zu sein. Freiheit, über Gefühle zu singen, die sich ohne Musik so viel schwieriger aussprechen lassen. Und Freiheit, meinen Verstand mit meiner verspielten Seele zu verbinden und damit für mein Publikum eine neue Welt zu erschaffen.“

Claudia Goebl

2020

Stadttheater Baden

„Drei Walzer“ von Oscar Straus, Regie: Ruth Brauer-Kvam

Wiener Musikverein, Auditorium Grafenegg, Festspielhaus St. Pölten

Neujahrskonzert Tournee mit dem Tonkünstler Orchester unter Alfred Eschwé

2019

Salzburger Festspiele

Medea in der Produktion „Medée“ des Jugendcamps

2018

Kammermusikfestival Oberneukirchen

Liederabende mit Clemens Zeilinger und dem Trio van Beethoven

Wiener Volksoper

Zerlina in „Don Giovanni“, Regie: Achim Freyer, Dirigent: Alfred Eschwé

Stadttheater Baden

Marzelline in „Fidelio“, Regie: Michael Lakner, Dirigent: Franz Josef Breznik

2017

Japan

Wiener Johann Strauß Orchester unter Johannes Wildner
Johann Strauß Ensemble der Wiener Symphoniker

2016

Stadttheater Baden

Juliette in „Der Graf von Luxemburg“, Regie: Wolfgang Gratschmayer, Dirigent: Oliver Ostermann

jOPERA

Adele in „Die Fledermaus“, Regie: Dominik Wilgenbus, Dirigent: Alexander Joel

Trio Kornauth

Konzerte im Österreichischen Kulturinstitut in Rom und Prag und der Österreichischen Nationalbibliothek

2015

Wiener Volksoper

Pauline in „Pariser Leben“

Ermengarde in „Hello Dolly“

2014

Nationaloper Helsinki

Adele in „Die Fledermaus“, Regie: Marco Arturo Marelli, Dirigent: Alfred Eschwé

Operburggars

Ännchen in „Der Freischütz“, Regie: Georg Schütky, Dirigent: Johannes Wildner

2013

Tonkünstler Orchester

Neujahrskonzerttournee unter Alfred Eschwé

Volksoper Wien

Papagena in „Die Zauberflöte“

Barbarina in „Die Hochzeit des Figaro“

Frasquita in „Carmen“

Ciboletta in „Eine Nacht in Venedig“

Landestheater Linz

Belinda in „Dido and Aeneas“

Adele in „Die Fledermaus“

2012

Wiener Konzerthaus

Das Mädchen in „Wallenstein“ von J. Weinberger unter Cornelius Meister und dem RSO Wien

Landestheater Linz

Gabrielle in „Pariser Leben“ Regie: Adriana Altaras, Dirigent: Marc Reibel

2011

Debut an der Wiener Volksoper

Sand- und Taumännchen in Hänsel und Gretel

2007

Styriarte

European Classic Song Contest, Recreation Orchester unter Andrés Orozco-Estrada

2005-12

Lehrjahre an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Gesangsstudium bei KS Edith Lienbacher

Lied und Oratorium bei KS Robert Holl und David Lutz

Oper und musikdramatische Darstellung bei Didier von Orlowsky und Uwe Theimer

2001-04

Universität Wien

Musikwissenschaftstudium

Kontakt

Sie möchten mehr von mir und meiner Stimme hören?

Schreiben Sie mir! Ich freue mich über Ihre Nachricht!

EMAIL / info@claudia-goebl.at